Soul-Business … Das heißt irgendwie alles und doch nichts.

Ich muss ein wenig ausholen. Warum ist das Thema Soul-Business gerade so präsent und warum treibt mich das gerade so um? 2020 war auch für mich ein spezielles Jahr. Das erste Mal, dass ich Hamsterkäufe in meiner Goldschmiede erlebt habe und noch viel anderes Kurioses 😉

so habe ich mich gefühlt

Das hätte ich fast gebraucht!

Im Frühsommer war ich an einem Punkt angelangt, wo ich nicht mehr genau wusste, wo ich stehe, was ich will und was ich noch schaffe.

Also habe ich beschlossen, mir Hilfe zu holen. Hilfe in Form eines Coachings … Es ging unter anderem darum, was es braucht, um sichtbarer zu werden, meinen Weg weiterzugehen und vor allem, wie ich es schaffe, die Liebe zu meinem Beruf nicht zu verlieren.

Es war eine aufregende, arbeitsreiche und strubbelige Zeit. Begleitet wurde ich dabei von Renate Schmidt und Markus Kämmerer. Wir haben so vieles gemeinsam erarbeitet, manches wurde schon umgesetzt, anderes ist noch nicht soweit und wartet auf den großen Auftritt. Mit ihrer Hilfe habe ich es geschafft, mich zu zeigen – nicht nur auf Fotos sondern auch in Videos.

In den letzten Gesprächen mit Renate und Markus ist mir klar geworden, dass ich zwar durch Familie und Freunde sehr großen Rückhalt und Unterstützung habe, aber manchmal reicht das nicht. Ich brauche auch jemand, der außenstehend ist, der auch selbständig ist und mich auch da versteht. Somit war es klar, dass ich das Jahr 2021 mit weiterer Unterstützung von Renate und Markus starten möchte. Wie gut, dass die beiden sich zu 2the point zusammengeschlossen haben und ein Mastermind angeboten haben. Nie – wirklich nie – hätte ich gedacht, dass ich mich vor „Fremden“ so weit öffnen kann, so viel von mir persönlich und auch beruflich erzählen kann. Wir sind eine kleine Gruppe von 3 Frauen, die von Markus und Renate begleitet werden und gemeinsam wachsen. In dem Mastermind und auch bei Renate habe ich öfter das Wort Soul-Business gehört.

Soviel zur Vorgeschichte… Jetzt kommen wir dem Soul-Business näher

Das Mastermind neigt sich dem Ende entgegen – was sehr schade ist, aber gleichzeitig ist das auch gut so, weil ich definitv strubbelig im Kopf bin und den ganzen Input erst mal sortieren muss. Renate und Markus freuen sich natürlich genau wie ich mich über ein Feedback. Das haben sie natürlich bekommen. Dabei kam die Idee auf, dass das Feedback ja auch als gesprochenes Wort interessant wäre.

Irgendwie kam es aber anders, als gedacht. Statt eines Feedbacks wurde es ein Interview zum Thema Soul-Business. Das ist ehrlich gesagt so ein Wort, mit dem ich sehr wenig anfangen kann, bzw. konnte. Und dabei ist es so einfach:

Ein Soul-Business ist im Grunde ein Business-Lifestyle, der genau auf den Menschen zugeschneidert ist, der ihn führt. Es baut auf die Stärken und Talente auf, die der Soulpreneur mitbringt.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist, die eigenen Werte als ethische Grundlage für die Führung des Business entscheidend sind. Wenn mir Fairness wichtig ist, wird das Auswirkungen im Umgang mit den Mitarbeitenden und Kund*innen haben. Wenn Zukunftsorientierung ein Wert ist, wird man die Angebote entsprechend aufbauen, um dann im Marketing genau dies deutlich zu machen. (Renate Schmidt)

Was genau das für mich und meine Goldschmiede bedeutet, habe ich in dem Interview erzählt. Ich habe noch viel mehr erzählt und ich könnte noch viel mehr erzählen. Ich bin ja nicht immer der Mensch der wenigen Worte 😉

Da Renate und mich ein paar viele Kilometer trennen, haben wir das Interview über Zoom geführt. Nach kurzer Absprache, haben wir uns entschlossen, nicht nur die Tonspur, sondern das ganze Video zu zeigen =D

Hier ist das ganze Interview zu sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So strubbelig – so besonders – so B. von Grünberg

Für den Goldletter anmelden

Ja, ich möchte den Goldletter mit Geschichten aus der Goldschmiede B. von Grünberg, neuen Produkten, weiteren Informationen rund um die Goldschmiede und besonderen Aktionen abonnieren.

Bitte schau jetzt in dein Postfach (schau ggf. auch im Spam-Ordner), denn du müsstest in den nächsten Minuten eine Bestätigungs-E-Mail bekommen.